Business Intelligence – Online Geschäftsmodelle auf Erfolgskurs

Heutzutage wenden immer mehr Unternehmen, wie Expedia, Skyscanner oder Check24, das System des Business Intelligence an. Doch was ist Business Intelligence überhaupt? Was bringt es dem Unternehmen? Warum ist es ein sehr gutes Reporting von entscheidungsrelevanten Zahlen für den Erfolg und warum ist es für die Steuerung von einem Unternehmen, in der digitalen Welt, von essenzieller Bedeutung? All dies und mehr erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist Business Intelligence?

Business Intelligence, auf Deutsch Geschäftsanalytik, umfasst Prozesse und Verfahren, mit diesen das eigene Unternehmen analysiert werden kann. Dies erfolgt anhand von Auswertungen, Darstellungen und Datensammlungen. Das Ganze basiert online.
Wichtige Charaktereigenschaften, diese Business Intelligence in der Regel mitbringt, sind:

– Der Bezug erfolgt auf eine Abteilung oder einen Geschäftsbereich.
– Es wird lokal oder unternehmensweit angewandt.
– Die Steuerung erfolgt gesteuert oder zentral initiiert.
– Business Intelligence weist Unternehmenskritik auf.
– Business Intelligence ist für manche Prozesse von wesentlicher Bedeutung.
– Manche Anforderungen können nur durch Business Intelligence erfüllt werden.

Business Intelligence beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

– Was ist passiert?
– Wann ist es passiert?
– Wer ist der Schuldige?
– In welchem Ausmaß betrifft es das Unternehmen?

Was umfasst Business Intelligence?

Neben der klassischen Berichtserstattung umfasst Business Intelligence zum Beispiel Webmonitoring. Beim Webmonitoring werden, Produkte, Unternehmen, Personen, Nachrichten oder Marken zielgerecht analysiert und beobachtet. Zusätzlich werden sogenannte „Dashboards“ angewendet, welche anhand von Visualisierung mit, z. B. Zahlen, den aktuellen Status des Unternehmens anzeigen können. Auch sogenannte „Scorecards“ werden immer häufiger benutzt. Sie bieten ein Konzept, mit diesem sich unternehmensinterne Prozesse steuern und besser organisieren lassen. OLAP (Online Analytical Processing) zählt ebenso zu den analytischen Informationssystemen und wird sehr häufig im Bezug auf Business Intelligence angewandt. Das Ganze wird mit sogenannten „Ad-Hoc-Abfragen“ abgerundet, welche im Bereich der Marktforschung spezielle Fragen und Probleme des Unternehmens aufwerfen.

Was bringt Business Intelligence dem Unternehmen?

Business Intelligence stellt einige Vorteile für das Unternehmen dar und soll so, den Unternehmern eine einfachere Geschäftsleitung ermöglichen. Dies geschieht durch die Lagerung der relevanten Informationen an einer Stelle. Folglich kann die Geschäftsleitung, durch einen lückenlosen Geschäftsüberblick, viel leichter Entscheidungen treffen. Außerdem unterstützt das System neben dem operativen Geschäft auch Unternehmenssteuerung und die strategische Planung.

Vorteile, die das Business Intelligence mitbringt:

1. Darstellung der Auswertung
Business Intelligence fasst Informationsmaterial aus den verschiedensten Quellen zusammen und stellt dieses anhand einfachster Visualisierung perfekt dar. So kann dem Problemfall, dass nicht jede Software eine anschauliche Visualisierung leisten kann, entgegen gewirkt werden.

2. Geschäftliche Entscheidungen werden unterstützt
Wie bereits erwähnt, kann Business Intelligence die Geschäftsleitung bei Entscheidungen optimal unterstützten. Es treten immer häufiger Situationen auf, in denen schnell reagiert werden muss. Durch Business Intelligence können auf schnellste Weise, in kürzester Zeit, relevante Informationen gewonnen werden. Folglich können Entscheidungen leichter getroffen werden.

3. Automatisierung der Berichte
Um die Mitarbeiter nicht unnötig zu strapazieren, bietet das System eine Automatisierung an. Diese kann vor allem bei periodischen Vorgängen optimal genutzt werden. Angestellte haben so mehr Zeit für andere Aufgaben.

4. Reportingkosten werden reduziert
In allen Unternehmen spielt die Wirtschaftlichkeit eine große Rolle. Es erklärt sich von selbst, dass durch manuelle Arbeit sowie unflexible Berichtsstrukturen, höhere Kosten entstehen. Business Intelligence kann dagegen wirken und so können, durch die flexiblen Strukturen als auch automatischen Prozessen, Kosten eingespart werden.

5. Umsatz- und Gewinnchancen
Sowohl Umsatz als auch Gewinnaussichten können sich durch Business Intelligence verbessern. Durch das breite Informationsspektrum, können Kunden optimaler bedient werden und in weiterer Folge so Risiken umgangen werden. Die bessere Einstellung auf den einzelnen Kunden ermöglicht höhere Umsatz- und Gewinnchancen.

6. flexibel
Das System lässt sich flexibel auf unterschiedliche Ansprüche anpassen und ermöglicht so, eine ausgezeichnete Abstimmung zwischen den einzelnen Betriebsabteilungen.

7. einfache Handhabung
Wie man vielleicht bereits entnehmen konnte, stellt Business Intelligence ein sehr einfaches System dar. Durch die einfache Datenverfolgung und die damit verbundenen Analysen können neue Auswertungen sehr leicht erstellt werden.

8. einfache Bedienung
Die Einarbeitung in komplexe Prozesse kann seine Zeit in Anspruch nehmen. Bei Business Intelligence ist dies nicht der Fall. Durch die einfache Bedienung kann die Einarbeitungszeit drastisch gesenkt werden.

Warum ist Business Intelligence ein sehr gutes Reporting für den Erfolg?

Durch das digitale Zeitalter wird es immer wichtiger, das Verhalten der Kunden in den jeweiligen Onlineportalen zu erkennen, um eventuell darauf Projekte aufbauen zu können. Durch das Sammeln von Daten sowie das Analysieren kann Business Intelligence, im Unternehmen, entscheidend mitwirken. Mit diesem einfachen System können Kunden besser verstanden werden. Außerdem kann zukunftsorientiert geplant und das Kundenverhalten beeinflusst werden. Zum einen kann ein Ranking aufgenommen werden, welches das Kaufverhalten des Kunden visualisiert. Folglich können, durch die Rücksichtsnahme auf das Kaufverhalten, neue Kunden gewonnen und Alte an das Unternehmen gebunden werden. Durch das Ranking entstehen Daten, welche auf die Nachfrage sowie geplante Projekte, angepasst werden können. Durch die Messung der Kundenreaktionen können, anhand von Kampagnen, Erfolge ermittelt werden. All diese Punkte stellen Gründe dar, wieso Business Intelligence ein sehr gutes Reporting darstellt.

Wieso ist eine Steuerung des Unternehmens so wichtig?

Business Intelligence wird nicht nur von größeren Unternehmen angewandt. Viele kleine Unternehmen nutzen mittlerweile die Möglichkeit des optimalen Systems, um Vorteile zu erreichen. Um Ziele, wie die Umsatzplanung, besser erreichen zu können, ist eine optimale Planung und schriftliche Hinterlegung von Nöten. Aufgrund dessen stellt die Steuerung des Unternehmens ein wichtiges Detail dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.